Cyber Investigate

Strong Penetrationtests – Abwehr von Industrie- und Wirtschaftsspionage, Cyberwar, Cyberterrorismus und Intrusion Detection

Strong Penetrationtests

Cyber Investigate überprüft die gesamte interne und externe IT Sicherheits- und Kommunikationsstruktur sowie auch den wesentlichen Bereich Human Intelligence, um an sicherheitsrelevante Geschäftsdaten von zu überprüfenden Unternehmen zu kommen. Professionelle Hacker mit 30 jähriger Erfahrung versuchen in Ihre IT Struktur einzubrechen, um einen realen Angriff auf Ihre Sicherheits- und Informationsstruktur zu simulieren,  wie es professionelle und staatlich eingesetzte Hacker tagtäglich tun.

Cyberfachvorträge von Günter Roggensack

Cyberfachvortrag: Viscom AG Technologie Marketing Abteilung:

Kriminelle Machenschaften spielten auch im Vortrag des Geschäftsführers von Cyber Investigate Deutschland, Günter Roggensack, eine Schlüsselrolle. Der IT-Experte und professionelle Hacker – Ex Chaos Computer Club Hamburg Mitglied – erkennt Schwachstellen von Computern und berät seine Kunden rund um die daraus erwachsenden Gefahren aus dem World Wide Web. Er nutzt Lücken, um in Systeme einzudringen, und zeigt, wie diese geschlossen werden können. Seine Botschaft: Mit Hilfe von Trojanern und Viren kann man heute mit entsprechendem Fachwissen problemlos in fremde Systeme eindringen und gezielt Informationen abgreifen oder die Angegriffenen erpressen.

Mai 2021 - Pipeline gehackt Sprit wird knapp: Panikkäufe an US-Tankstellen

Der Pipeline-Betreiber arbeitet daran, zum Normalbetrieb zurückzukehren. Bis Ende der Woche soll die insgesamt 8850 Kilometer langen Leitungen wieder weitgehend im Einsatz sein, erklärte man am Montag. Durch die regionale Notstandserklärung kann nun Treibstoff über die Straße in die betroffenen Bundesstaaten transportiert werden, darunter Florida, Texas, New York, Washington und Pennsylvania. Denn auch zwei Tage nach dem Cyberangriff konnte Colonial bisher nur einige Versorgungsleitungen wieder öffnen, das Hauptsystem war weiter außer Betrieb.

Die als „DarkSide“ bezeichnete Hacker-Gruppe hat nachdem Angriff auf das wichtigste Kraftstoff-Leitungssystem der USA politische Motive in Abrede gestellt. „Unser Ziel ist, Geld zu machen und nicht Probleme für die Gesellschaft“, teilte sie am Montag (Ortszeit) in einem Statement mit. Ihre Mitglieder, so die Gruppe, seien unpolitisch und würden mit keiner bestimmten Regierung in Verbindung gebracht, hieß es in Anspielung auf eine mögliche Russland-Connection.

2020 Uni Klinik komplett lahmgelegt:
Wie gefährlich Hackerangriffe werden könne, zeigt sich 2020 in Düsseldorf. Dort legten Erpresser das Computersystem der Uni-Klinik Düsseldorf lahm. Aus einem Bericht des Justizministers ist am Donnerstag hervorgegangen, dass vergangene Woche 30 intene Server der Düsseldorfer Uni-Klinik verschlüsselt worden sind. Auf einem Server wurde ein Erpresserschreiben hinterlassen, das allerdings an die Düsseldorfer Heinrich Heine-Uni gerichtet war. Die Staatsanwaltschaft führt auch ein Todesermittlungsverfahren, da eine Patientin in ein Wuppertaler Krankenhaus gebracht werden musste – und starb.

 

2020 Hacker-Angriff auf Berliner Gericht

500 Richter am Berliner Kammergericht arbeiteten seit einem Hackerangriff im Notbetrieb. Nun kommt ein IT-Gutachten zu dem Schluss, dass womöglich der gesamte Datenbestand der Hauptstadt-Justiz abgeflossen ist. Auch sensible Infos aus Terrorprozessen sind betroffen. Der Hacker-Angriff auf das Berliner Kammergericht mit dem Trojaner „Emotet“ ist weitaus gravierender gewesen als bislang bekannt. Einer Untersuchung zufolge war der Angreifer „höchstwahrscheinlich“ in der Lage, den „gesamten Datenbestand des Kammergerichts zu exfiltrieren und zu manipulieren“.

 

Cyberwar

Blackout im Kraftwerk der Ukraine, lahmgelegtes Internet in Ägypten, Angriff des französischen Fernsehsenders TV5Monde, Computerviren in Atomkraftwerken: Experten sagen, der Krieg im Netz hat schon angefangen. Deshalb ist er auch Thema auf der Sicherheitskonferenz. Einige Fachleute sehen in der gezielten Abschaltung der Kommunikationswege, wie sie in diesen Tagen von den Machthabern in Ägypten praktiziert wird, schon einen „Cyberwar“, der im engeren Wortsinn einen Krieg mittels Sabotage der elektronischen Kommunikation und Steuerungsnetze meint.

2020 schwere Cyberattacke:

Ein Unternehmen aus dem Kreis Segeberg hat 800.000 Euro Lösegeld per Bitcoin an ausländische Erpresser gezahlt, um wieder an seine Daten zu gelangen. Alle Datensicherungen waren auch verschlüsselt – zu spät gemerkt. Das Unternehmen stand komplett still. Mitarbeiter des ortsansässigen Arbeitsamtes waren schon vor Ort, um die Arbeitnehmer zu beraten..

2020 Cyberangriff auf Klinikum:

Wieder Schleswig Holstein… Cyberangriffe auf drei Krankenhäuser und einen Wasser- und Energieversorger des Landes – wieder mit Lösegeldforderungen. Vorher wurde die IT-Infrastruktur einer Klinik in Bad Segeberg durch einen ehemaligen Mitarbeiter durch Sabotage gestört. Der Angriff ging so weit, dass sogar Patienten gefährdet waren und die Klinik vor der Existenzbedrohung stand.

Heute schon gehackt worden ?

Professionelle Gesamtlösungen von der Risikoanalyse und einem schlüssigen Sicherheitskonzept über die Planung und Implementierung von konkreten Lösungen bis hin zu IT (High) Security Audit Fachvorträge. Desweiteren werden „worst case“ Szenarien im Cyberbereich simuliert, um die Angriffsfähigkeit von „innen und aussen“ auf Ihr Unternehmen zu überprüfen.

Wirtschaftsspionage

Fast die Hälfte aller deutschen Unternehmen war schon einmal Ziel eines Spionageangriffs. Besonders gefährdet sind Forschungsunternehmen. Die Attacken kommen zum großen Teil aus Asien und einigen anderen Länder.

Deutsche Unternehmen leiden unter der Neugier von Mitarbeitern oder Konkurrenten aus dem In- und Ausland. Die deutsche Wirtschaft erleidet jedes Jahr Milliardenschäden durch Spionageattacken aus dem Ausland. Auf knapp zwölf Milliarden Euro summieren sich die Kosten, rechnet die Studie „Industriespionage „Cybergeddon“ der deutschen Wirtschaft durch ausländische Dienste sowie staatlich gesteuerte Hacker vor.