Vortrag: Cyberwar

 

Referent: Günter Roggensack – Cyber Investigate Deutschland

Günter Roggensack, ist seit 30 Jahren Hacker – Ex Chaos Computer Club Hamburg Mitglied – und Experte für Informationssicherheit sowie Verfasser von öffentlichen Publikationen. Dies beinhaltet Fachthemen der Cyber RISK Security genauso wie Fragen rund um den Informationsschutz mit Bezug auf Unternehmen oder Personen. Günter Roggensack berät führende Konzerne in Deutschland in Fragen der Ausgestaltung von Abwehr von Industrie- und Wirtschaftsspionage, Informationssicherheit, Cyberterrorismus und Cyberwar.

... Cyber-Angriffe machen Staat und Wirtschaft ratlos

Unternehmen werden von Hackern erpresst und zahlen Geld, die Bundesregierung setzt wieder auf die Vorratsdatensspeicherung und die Bundeswehr bereitet sich auf einen Cyber-Krieg vor. Das Problem der Cyber-Kriminalität ist zwar erkannt, aber erfolgreiche Konzepte für eine effektive Verfolgung oder einen verlässlichen Schutz – auch vor ausländischen Geheimdiensten – fehlen.

Dieser Vortrag ist speziell für:

Vorstände, Geschäftsführer, DAX Frankfurter Börse notierte deutsche Unternehmen, Hotels, Sicherheitsfachpersonal, Systemadministratoren, speziell vom BSI eingestufte kritische Infrastrukturen, Behörden, Gemeinden und Kommunen, Kraftwerke, Flughäfen, Forschung und Entwicklung, Finanzwirtschaft und Logistikunternehmen.

Dieser Vortrag ist kombinierbar mit:

Vortrag Industrie- und Wirtschaftsspionage
Vortrag Krisenmanagement
Vortrag Cyberterrorismus

 

Kosten : Preis auf Anfrage

Veranstaltungsort:

Lübeck – oder in Ihrem Unternehmen

Vorkenntnisse:

Geschäftsführer, IT Personal, IT Risk Management

Mögliche Vortragssprachen: Deutsch – Englisch

Dauer des Vortrages: 1 Tag

09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Pause: 10:30 Uhr bis 10:45 Uhr
Pause: 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Pause: 15:15 Uhr bis 15:30 Uhr

 

Abschluss: Teilnahmenzertifikat

Informationsschutz:

– Entwicklungs- und Forschungsbetriebe
– Behörden, Kommunen und Gemeinden
– Universitäten und Hochschulen
– Logistikunternhemen
– Luft- und Raumfahrt
– Universitätskliniken
– Automobilindustrie
– Pharmaindustrie
– Krankenhäuser
– Steuerberater
– Banken

Modul Cyberwar :

Die North Atlantic Treaty Organization (NATO) hat den Cyberspace – „Das Internet“ – zum offiziellen Kriegsgebiet erklärt und erklärt den Cyberraum zum Kriegsschauplatz.

CYBERWARGEFAHR UND DIE VERWUNDBARKEIT MODERNER INDUSTRIESTAATEN:

WIE GUT IST DIE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND VORBEREITET?

Neben Angriffen auf die bisherigen Operationsgebiete Land, Luft und See werden damit nun auch virtuelle Angriffe auf die IT-Struktur eines Landes als kriegerischer Akt gewertet, sofern sie von einem fremden Staat oder einer gleichwertigen Institution ausgehen und eine kritische Dimension erreichen. Gleichzeitig schafft das Verteidigungsbündnis damit den offiziellen Rahmen für eigene Cyberattacken auf fremde Staaten.

Die Zahl von Cyberangriffen steigt, darum erklärt die Nato den virtuellen Raum zum neuen Operationsfeld. Cyberwar ist eine strategische Ausrichtung von militärischen Aktivitäten im virtuellen Raum, dem Cyberspace. Bund und Länder probten die Abwehr eines Hackerangriffs auf Computer und Netzwerke in Deutschland. Das entworfene Szenario habe den Angriff mit einem „hochpotenten, multiplen Supertrojaner“ simuliert.

Ziel von Cyberattacken ist es, die Informationstechnologie und die Kommunikationsnetze wie das Internet so zu attackieren, dass sie lebenswichtige Funktionen wie die Kommunikation, die Strom- oder Wasserversorgung und andere nicht mehr ausführen können. Mit diesen strategischen Zielen wird der Gesellschaft und ganzen Ländern nachhaltiger Schaden zugefügt, bzw. zum kompletten Erliegen gebracht werden.